Unterstützt den Antitierbenutzungshof!

Vom 16. Mai bis zum 10. Juni sind Bauwochen am Antitierbenutzungshof. Es werden dringend Menschen gesucht, die in diesem Zeitraum Lust haben, mit anzupacken. Alle können helfen – beim Tragen, beim Versorgen der Helfer_innen wie auch der anderen Tiere auf dem Hof. Toll wären natürlich auch Menschen mit handwerklichen Kenntnissen!

Der Antitierbenutzungshof wurde von Iris und Daniel Anfang 2008 ins Leben gerufen, um sich selbst und allen nichtmenschlichen Tieren, die sie bis dahin vor der Schlachtung oder miserablen Haltungsbedingungen bewahrt haben, ein Zuhause zu geben. Das Ganze ist eine Menge Arbeit, Hilfe wird immer gebraucht. Helft, trefft nette Menschen und entwickelt gemeinsam Ideen, wie eine wirkliche Befreiung aller Tiere erreicht werden kann …

Vegane Verpflegung, Solardusche und Kompostklo sowie ein Abendprogramm erwarten die fleißigen helfenden Hände!

Hier der Aufruf zum Baumonat.

Und wer in dieser Zeit nicht helfen kann, dies aber gerne tun würde – hier weitere Vorschläge (es gibt immer was zu tun!)

Alarm Alarm

Die neunte Köln-pelzfrei Demo findet dieses Jahr am 25.09.2010 statt. Ausgangspunkt wird wie im letzten Herbst der zentral gelegene Kölner Neumarkt sein. Nach der Demo und dem bunten Tagesprogramm mit diversen Aktionsgruppen, Rhythms of Resistance und Live-Musik wird es am Abend wieder eine After-Demo-Party in der Szene-Lokalität „Limes“ in Köln-Mülheim geben.

Am Mittwoch, 29. September, stellt Gabriel Kuhn im AZ Mühlheim um 19 Uhr seine neuen Bücher zum Thema Straight Edge und linker Politik vor: Straight Edge – Sober Living for the Revolution und Straight Edge – Geschichte und Politik einer Bewegung. Als Einstimmung empiehlt sich die Doku EDGE!

Im Ökodorf Sieben Linden in der Altmark findet vom 1. bis zum 3. Oktober 2010  ein Permakultur-Einführungskurs zum Thema „Lebensräume nachhaltig gestalten“ mit Sandra Campe statt. Permakultur ist ein ganzheitlicher Gestaltungsansatz, dem eine klare Ethik der Nachhaltigkeit zugrunde liegt, dessen Prinzipien aus der Beobachtung natürlicher Systeme abgeleitet wurden und in dem in den letzten Jahrzehnten eine große Bandbreite an praktischen Beobachtungs-, Analyse- und Entwurfs-Methoden entwickelt wurde.

Zudem könnt Ihr Euer Bücherregal mit interessanten, neuen Büchern befüllen:

Und für den süßen Zahn haben wir die genialen VeGantisch Schokoladen in den Geschmacksrichtungen Pistazie, Reiscrispy, Caashew und Mandel. Mit dem Kauf verwöhnt Ihr nicht nur Eure Geschmacksnerven, sondern unterstützt zudem den Antitierbenutzungshof, denn der komplette Gewinn geht direkt an den Hof und dient der Versorgung der aufgenommenen Tiere.

Und – pssst! – noch ein Hinweis in geheimer Sache: Ab dem 1. Oktober wir die Homepage von ROC in neuem Glanz erscheinen. Seid gespannt!

„Faire Wochen“ und eine Großdemo gegen die Atompolitik

Vom 13.-26. September findet zum neunten Mal die „Faire Woche“ statt, eine bundesweite Aktionswoche rund um das Thema Fairer Handel. Der Schwerpunkt liegt dieses Jahr auf dem Genuss fair gehandelter Produkte zu Hause, aber auch in der Gastronomie. Entsprechend soll der Slogan „Fair schmeckt mir!“ vor allem Lust auf das Ausprobieren der leckeren Vielfalt fair gehandelter Produkte machen. Hier könnt ihr euch einen Überblick über alle geplanten Aktionen verschaffen.
Unsere BONVITA-Schokoladen sind übrigens auch fair zertifiziert, vegan und schmecken superlecker 🙂

Am kommenden Samstag findet in Berlin eine Großdemo statt. Die Regierung will die Laufzeiten für Atomkraftwerke massiv verlängern – nur um den Atomkonzernen milliardenschwere Zusatzgewinne zu sichern. Am 18. September gehen daher zehntausende Menschen auf die Straße und umzingeln das Regierungsviertel. Demonstriert mit für das Ende der Atomkraft! Weitere Infos gibt es hier!

Termindruck

Hallo Freund_innen der veganen Lebensweise,

das Rabbit-Shirt sowie das How about I eat you-Shirt sind endlich wieder in allen Größen verfügbar – Hurra!

Seit kurzem haben wir das gerade erschienene Buch „Tiere Essen“ von Jonathan Safran Foer auf Deutsch im Shop.

Im Wintersemester 2010/11 findet an der Universität Hamburg die Ringvorlesung „Es sind doch nur Tiere!?“ zur Problematik des gesellschaftlichen Mensch-Tier-Verhältnisses statt. Die genauen Termine findet Ihr hier.

Vom 27. September bis zum 3. Oktober 2010 findet in Brüssel das No Border Camp statt, bei dem sich . Das Camp Menschen aus der ganzen Welt, um Erfahrungen und Fähigkeiten auszutauschen, aber auch um gemeinsame Aktionen durchzuführen. Nähere Informationen stehen auf dieser Homepage.

Im Oktober (8.-10.10.2010) wird in Hamburg ein Antirepressionskongress stattfinden. Bei der Veranstaltung wird es Vorträge von kritischen WissenschaftlerInnen, Medienschaffende sowie VertreterInnen politischer Organisationen und sozialer Bewegungen aus den USA, Israel, Großbritannien, Österreich, der Schweiz und BRD geben. Das ausführliche Programm findet Ihr hier.

ROC on!

ESCADA Pelzfrei!

Hallo liebe Leute,

ESCADA
Gleich die gute Nachricht vorweg: Nach einer mehr als zwei-jährigen Kampagne von Tierbefreier_innen kündigte der deutsche  Luxusmodehersteller ESCADA an, ab sofort auf den Verkauf von Echtpelzprodukten zu verzichten. Alle weiteren Infos findet Ihr hier.

Le Tour de ROC
Diesen Sommer werden wir einige Stände auf verschiedenen Veranstaltungen machen:
– Veggie Street Day in Stuttgart am 17. Juli
– Fluff Fest in Pilzen, Tschechische Republik am 23. bis 25. Juli
– Veggie Street Day in Dortmund am 14. August
– Ieper Fest in Ieper, Belgien am 14.-15. August

Greenpeace-Magazin und das Buch „Eating Animals“
Außerdem beschäftigt sich das aktuelle Greenpeace-Magazin mit dem Thema Ernährung, wobei es auch um Veganismus und das Leiden der Tiere geht. Ausgewählte Artikel könnt Ihr online lesen. Unter anderem wird das Buch „Eating Animals“ von Jonathan Safran Foer besprochen, welches wir auch – ganz neu – in unseren Shop aufgenommen haben.

Skill-Sharing-Camp in Wietze
In Wietze in der Nähe von Celle bei Hannover soll Europas größter Geflügelschlachthof gebaut werden. Um das zu verhindern wurde in der Nacht vom 23. zum 24. Mai das Baugelände besetzt. Vom 9. bis zum 11. Juli soll nun ein Skill-Sharing-Camp auf dem besetzten Baugelände stattfinden sowie eine Aktionswoche vom 30. Juli bis 8. August. Den Mobilisierungsflyer zum Skill-Sharing-Camp findet Ihr hier und weiterführende Informationen gibt es auf der Besetzungs-Website.

Viele liebe Grüße aus dem ROC HQ

EDGE DVD, vier neue Tragetaschen, fünf neue T-Shirts und einige Termine

Große Freude, große Freude! Endlich ist die DVD zu Marc und Michis Dokumentation EDGE – Perspectives on Drugfree Culture angekommen. Der Film ist auf Englisch, aber selbstverständlich verfügt die DVD neben 14 weiteren auch über einen deutschen Untertitel. Im Shop habt ihr nun die Möglichkeit zwischen dem PAL und NTSC-Format zu wählen (was wo abgespielt werden kann, findet ihr hier)
Ebenfalls neu sind unsere super-schicken Tragetaschen in den Farben grün, schwarz, rot und blau. Dann haben wir seit wenigen Wochen gleich fünf neue Shirts in unisex und fitted im Angebot. Hübsche Sachen mit guten Botschaften: EcoDefence, Animalrights, Drop Fur, Shirts gegen Langeweile und für mehr Risiko, Träume und Achtsamkeit. Ja ja, unser Designer war echt kreativ 🙂

Abschließend folgen einige Termine, auf die wir euch hinweisen möchten:

5. Juni / Tübingen: Aktionstag gegen Tierversuche
Die ‚Antispeziesistische Aktion Tübingen‘ hat in Zusammenarbeit mit den ‚Ärzten gegen Tierversuche‘ einen Aktionstag im Rahmen der Kampagne „Stoppt Affenqual in Tübingen“ geplant.
Euch erwarten Info- und Essensstände, eine Großdemo, Bühnenprogramm und am Abend eine Party. Weitere Infos gibt es hier und hier:  Antispeziesistische Aktion Tübingen, Ärzte gegen Tierversuche

12. Juni / Berlin: Freiraumdemo
Unter dem Motto „Create Utopia!“ findet am 12. Juni in Berlin/Kreuzberg eine große Freiraumdemo statt. Grundgedanke der erstrebenswerten Utopie ist eine emanzipatorische, solidarische Gesellschaft.
Ein Schritt dorthin sind der Erhalt und die Neuschaffung von Freiräumen.
Daher richtet sich die Demo auch entschlossen gegen eine Räumung des Berliner Hausprojekts Liebig 14. Weiterlesen könnt ihr auf: Freiraumdemo und Liebig 14

18. Juni  / Düsseldorf: monatliche Veranstaltungsreihe
Zu aller letzt wollen wir euch noch auf eine Workshop- und Vortragsreihe aufmerksam machen, die in Düsseldorf angelaufen ist.
Alle Veranstaltungen sind im Kontext von Veganismus, Tierbefreiung und Tierrechten angesiedelt. Im Juni beschäftigt sich beispielsweise Andre Gamerschlag mit der Verbindung von Speziesismus, Rassismus, Sexismus und Kapitalismus. Einen Monat später erläutert Susann Witt-Stahl, wie eine kritische Theorie zur Befreiung der Tiere aussehen kann. Genauso spannend geht das Programm weiter. Mehr gibt’s unter: Veganer Fortschritt
Wir wünschen euch viele Gedankenanstöße und fruchtbare Diskussionen!

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.

Neues und ein paar Gedanken zu veganen Schuhen

Aufnäher
Seit kurzem haben wir nun endlich wieder alle Aufnäher auf Lager, die bereits eine ganze Weile ausverkauft waren. Gedruckt wurden diese vom Fairdruckt Kollektiv aus Münster.

Demo
Am 2.3. findet in Dortmund eine Demo gegen die Repression gegen Tierrechtsaktivist_innen in Österreich statt. Wir werden dort auch sein – allerdings als Privatleute, nicht mit Stand. Wenn ihr in der Nähe lebt, kommt auch vorbei und zeigt eure Solidarität!

Prozessauftakt Solidemo

Frühjahrskollektion
Ab dem 2.4. wird es bei uns die Kollektion mit freshen Designs geben, wir arbeiten noch an einigen Feinheiten bei den Designs, aber spätestens nächste Woche gehen die Shirts bereits in den Druck.

Sale
Unser Sale läuft noch immer, der meiste Stuff ist zwar schon weg, aber dennoch gibts noch einige Shirts aus unseren alten Kollektionen, wie Make Hunting History, The true face of capitalism oder End animal testing zu reduzierten Preisen. Dies sind definitiv die letzten Exemplare 😉

Schuhe
Hin und wieder bekommen wir Anfragen warum wir nicht mehr vegane Schuhe listen, denn mittlerweile gibt es ja auch andere Unternehmen, die fair produzieren und Schuhe teilweise aus Recycling Materialien herstellen. Gute Frage also. Das wurde auch bei uns schon mehrmals im Plenum diskutiert, aber wir sind zu dem Entschluss gekommen, daß wir keine Unternehmen weder direkt noch indirekt unterstützen wollen, die hauptsächlich Schuhe aus Leder verkaufen. Natürlich könnte man jetzt das Argument anbringen, daß doch aber der Konsum der veganen Produkte die Nachfrage und so das Angebot bei dem jeweilgen Unternehmen steigen lassen würde. Das mag stimmen, jedoch werden durch den Umsatz weiterhin Produkte aus Leder gefördert, und zudem gibt es mit Vegetarian Shoes einen Hersteller der zwar nicht bei allen Designs unbedingt immer am Puls der Zeit ist, dessen Schuhe aber doch qualitativ überzeugen und der komplett vegan produziert. Also bleiben wir auch weiterhin bei veganen Unternehmen.

Falls ihr zu dem Thema Anregungen habt, würden wir uns sehr freuen von euch zu hören.

Sale, veganer Strom und Großdemo gegen §278a in Wien

Sale!

Falls ihr schon den Countdown bemerkt habt – ab dem 15.2. starten wir bereits unseren Spring Sale, vielleicht etwas früh, aber hoffentlich beschert uns das einen baldigen Frühlingsanfang 😉 Jedenfalls gibt es eine Menge T-Shirts, Kapuzenpullover und Jacken, Bücher, Schuhe etc. Einzelstücke, B-Ware oder Restposten zu äußerst geringen Preisen.

Stromanbieter-Wechsel

Nachdem wir nun endlich dazu gekommen sind den Öko-Stromanbieter Markt auf der Suche nach einem ökologischen, möglichst veganen Anbieter etwas genauer unter die Lupe zu nehmen, sind wir leider nicht wirklich fündig geworden. Unserer bisheriger Anbieter Lichtblick hatte begonnen auch Biogas anzubieten, welches durch Vergärung von Gülle auch indirekt von der Massentierhaltung profitiert. Allerdings ist Biogas nun auch bereits bei Naturstrom im Angebot und bei EWS Schönau geplant, so das uns als einzige Alternative Greenpeace Energy bleibt. Auf telefonische Anfrage erklärte man uns dort aber leider, dass zwar momentan der Strommix aus Wasser und Windkraft besteht, aber in der Zukunft auch Biogas zur Stromerzeugung genutzt werden könnte.
Daher haben wir uns nun entschieden vorerst zu Greenpeace Energy zu wechseln, da dies momentan für uns als die bestmöglichste Lösung erscheint.

Neues im Shop

Der Blackspot V2 ist nun endlich wieder lieferbar und somit hoffentlich in den nächsten Woche wieder in allen Größen am Start.

SMASH §278ff – Großdemo am 27. Februar in Wien!

Ab dem 2.März startet der Prozess gegen die 10 ehemals inhaftierten Aktivist_innen in Wien/Neustadt. Die Demo soll als Auftakt für weitere Aktionen und Proteste vor, während und nach dem Prozess fungieren. Egal wie dieser Prozess ausgeht, solange es §278ff gibt besteht die unweigerliche Gefahr, dass linke Strukturen/Gruppierungen, NGO’s etc. überwacht und kriminalisiert werden! Daher komm zur Demo, denn getroffen hat es einige, gemeint sind wir alle!!!!
Samstag 27. Februar 2010, Treffpunkt 13.00 Schottentor, Wien