Mandarinen-Neujahrskuchen

written on 05th of Dezember 2018 in Vegane Rezepte.

Macht diesen Kuchen am Silvesterabend! Vor dem Backen wird eine Glücksmünze in den Teig gesteckt. Wenn der Kuchen am Neujahrstag angeschnitten wird, bringt sie der Finderin oder dem Finder Glück im neuen Jahr!

Zutaten

(bis zu 10 Portionen)
120 g Rohrohrzucker
400 ml Kokosnussmilch (cremig)
200 ml Mandarinensaft
Schale von 2-3 Mandarinen, gerieben
2 Einheiten Ei-Ersatz
300 g Weizenmehl
2 TL Backpulver
1 Schuss Brandy
1 TL Natron
Puderzucker zum Bestreuen


Zubereitung

(ca. 10 Min. & 60 Min. backen)
Den Zucker und die Kokosnussmilch in einer Schüssel gut miteinander verrühren. Mandarinensaft, Mandarinenschale und Ei-Ersatz hinzugeben und ebenfalls gut vermengen.

In einer weiteren Schüssel das Mehl und das Backpulver vermischen. Dann die trockenen Zutaten zu den nassen Zutaten geben und zu einem flüssigen Teig verrühren. Am Ende das Natron im Brandy auflösen und ebenfalls in die Schüssel geben. Die Masse ein letztes Mal gut durchmischen.

Die Masse in eine runde, mit Backpapier ausgelegte Backform geben (Durchmesser ca. 30 cm) und im vorgeheizten Backofen bei 200℃ (Ober- und Unterhitze) für ca. 20 Minuten backen. Die Temperatur auf 180℃ verringern und für weitere 20 Minuten backen. Danach die Temperatur auf 150℃ reduzieren und für weitere 20 Minuten backen.

Um zu überprüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist, wird er mit einem Messer angestochen; kommt das Messer sauber heraus, ist der Kuchenfertig! Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und mit reichlich Puderzucker bestreuen.

Tipp: Der Ei-Ersatz hilft dem Kuchen beim Aufgehen. Sollte kein Ei-Ersatz vorhanden sein, können als Alternative 1 TL Natron und 1 TL Apfelessig genutzt werden.

Das Rezept stammt aus dem wundervollen Kochbuch Vegiterran – mediterran genießen auf vegane Art.

Leave a reply

CAPTCHA - bitte Wert eingeben - please enter a value :